Infos

Aufnahme Zeitpunkt

07.11.2020 20:16

Mitwirkende

Idee und Performance: Stefan Holtbecker
Assistentin: Monika Sandel 

Beschreibung

Mein Idee war es, mit den eckigen Strukturen der Location ein wenig zu spielen. Also runde Formen als Kontrast der Formen, dazu nur zwei Farben, die ihrerseits wieder einen Kontrast zueinander bilden.
Dank an dieser Stelle nochmal an Monika, für die tatkräftige Unterstützung und die Ideen für den Feinschliff.

Metadaten

Position: 51°28'48"N, 6°46'39"E
Höhe: 27 m
Blende: f/9.5
Belichtungszeit: 8m 53s
Brennweite: 24 mm

Enthalten in Galerie

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Bild.

Die Anzeige neuer Kommentare erfolgt erst nach Freischaltung durch die Admins.

 Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Making-of

Spiel mit den Kontrasten

Beim Lightpainting sind runde Formen recht einfach zu generieren. Eine perfekte Aufwertung, für eine Location mit zahlreichen Ecken und Kanten.

Wie wirkt die Tiefe?
Wie wirkt die Tiefe?

Nachdem der passende Kamerastandpunkt gefunden war, wollte ich zunächst einmal die Wirkung der Tiefe durch die Kreise prüfen. Funktioniert, gibt den gewünschten Tunneleffekt.

Kontrast der Farben
Kontrast der Farben

Prüfung, ob die Farben der Kreise den gewünschten Kontrast hervorrufen und nicht eine Farbe viel heller im Bild wirkt.
Die zusätzliche Beleuchtung des Baumes in einer weiteren Farbe habe ich dann wieder verworfen, weil sie im Bild zu dominant war.

Einbeziehung der Location
Einbeziehung der Location

Ich habe bewusst bei dem Bild nur zwei Farben einsetzen wollen, um eine klare Bildwirkung zu erzielen.
Also sollte die Umgebung mit den gleichen Farben ausgeleuchtet werden. Ich fand, dass die Hervorhebung der Gänge zwischen den Betonklötzen durch die Kontrastbeleuchtung einen interessanten Effekt gibt.

Das ursprüngliche Endergebnis
Das ursprüngliche Endergebnis

Zunächst hatte ich das Bild mit diesem Stand beendet. Uns störte im Nachhinein allerdings ein wenig das schwarze Nichts, in dem die Tiefe endet.
Da es inzwischen an der Location ziemlich kalt und feucht geworden war, habe ich mich für die Ergänzung des Bildes durch eine Doppelbelichtung entschieden. Vorteil bei der Technik, ich konnte für den Stern die Blende weiter schließen um seine Struktur zu verbessern.