Infos

Aufnahme Zeitpunkt

07.11.2020 21:12

Mitwirkende

Idee und Performance: Stefan Holtbecker
Assistentin: Monika Sandel 

Beschreibung

Ich wollte mal versuchen, zwei Orbs ineinander zu verschachteln. Die Location mit den eckigen Strukturen bot sich da als schöner Kontrast an. Das Spiegelung im flachen Wasser gab der Idee noch einen weiteren Reiz.
Dank an dieser Stelle nochmal an Monika, für die tatkräftige Unterstützung und die Ideen für den Feinschliff.

Metadaten

Position: 51°28'48"N, 6°46'39"E
Höhe: 27 m
Blende: f/4.5
Belichtungszeit: 4m 5s
Brennweite: 24 mm

Enthalten in Galerie

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Bild.

Die Anzeige neuer Kommentare erfolgt erst nach Freischaltung durch die Admins.

 Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Making-of

Wie macht man vier Orbs in einem Rutsch?

Ich wollte es immer mal ausprobieren, zwei ineinander verschachtelte Orbs in einem Prozess zu produzieren. Mit der Spiegelung wurden dann halt sofort vier Orbs daraus.

Querformat geht an der Stelle nicht
Querformat geht an der Stelle nicht

Generell versuche ich möglichst meine Bilder im Querformat zu machen. Der erste Versuch zum testen der Konstruktion meines Tools und der Farbkombinationen, zeigte dann aber, dass das Format hier nicht funktioniert. Die Spiegelung war nicht komplett zu sehen.
Die Farbkombination hat mir noch nicht so richtig gefallen, aber die Performance mit dem Tool hat einwandfrei funktioniert.

Beleuchtung der Umgebung
Beleuchtung der Umgebung

Ich habe in der letzten Zeit schon öfter mal für die Beleuchtung der Umgebung ein Zangenlicht mit zwei unterschiedlichen Farben eingesetzt. Den daraus resultierenden Effekt fand ich immer äußerst spannend.
Ich wollte diese Beleuchtungstechnik hier erneut einsetzen. Um nicht zu viele Farben ins Bild zu bringen, habe ich mich dafür entschieden, die beiden Farben des inneren Orbs zu übernehmen.